EINBAU-Leuchten

LED Raster EinbauleuchtenOb Einbau oder Einlegen mit unseren Rasterleuchten haben Sie für jeden Fall eine passende Bürolampe.

Rasterleuchten mit T8 Leuchtstoffröhren, dem gängigen Standard oder T5 Leuchtstoffröhren für besonders flache Bauformen.

Perfekt als Deckenleuchte für Büro, Praxis, Arbeitsplatz, Flur, Geschäft, Gewerbe, Industrie.

Unsere BAP Modelle sind für das blendfreie Arbeiten an Bildschirmarbeitsplätzen geeignet.  Hier klicken für noch mehr Einbaulampen!

 

Platz sparen mit Rasterleuchten zum Einbau

Rasterleuchten zum Einbau sind eine besonders platzökonomische Lösung für Bürobeleuchtung. In ihrer ursprünglichen und seit Jahrzehnten in vielen Büros verbreiteten Bauform handelt es sich hierbei meist um quadratische Leuchten mit Lamellenraster. Je nach Form der Lamellen können diese Rasterleuchten zur Grundbeleuchtung oder auch zur besonders blendarmen BAP-Beleuchtung eingesetzt werden.

Ihr platzsparendes Element gewinnen solche Deckenleuchten im Büro dadurch, dass sie oft für Raster- oder Kassettendecken geeignet sind. Sowohl bei den einzelnen Modulplatten von Rasterdecken als auch quadratischen Rasterleuchten sind Seitenlängen von etwa 62cm besonders stark verbreitet. Stimmen die Maße überein und ist die Leuchte technisch hierfür geeignet, kann sie einfach eine dieser Modulplatten ersetzen und in das Raster der Decke gelegt werden. Oft werden solche Rasterleuchten daher auch als Einlegeleuchten bezeichnet. Viele quadratische Rasterleuchten können darüber hinaus mit speziellen Klemmen in einer gesägten Öffnung, z.B. in Holz oder Gipskartondecken, fixiert werden.

Der Effekt einer frisch eingebauten Rasterleuchte macht sich umgehend bemerkbar. In der Regel ist die leuchtende Seite bündig mit der Decke. Es ragt also kein Teil des Korpus der Büroleuchte in den Raum hinab. Dadurch wirkt die Decke besonders Elegant und es entsteht ein allenthalben moderner Look, der die Aufmerksamkeit von der Decke weg und in den Raum hinein lenkt.

 

Ein echtes Traumpaar: Rasterleuchte und LED

Lange Zeit waren Leuchtstoffröhren, umgangssprachlich auch Neonröhren genannt, das standardisierte Leuchtmittel für Rasterleuchten zum Einbau. Und natürlich nicht nur dort. Wann immer eine Bürolampe eine gewisse Länge überstieg, war es sehr wahrscheinlich, dass darin eine Leuchtstoffröhre ihren Dienst verrichtete. Dies jedoch nach einer Weile fast zwangsläufig flackernder oder brummender Weise. So war die alte Technik eben. Neben dem Leuchtmittel selbst waren auch deren technische Begleiter wie Starter, Vorschaltgeräte (z.B. VVG, KVG, EVG) verbreitete Fehlerquellen. Wenn eine alte Rasterleuchte zu brummen beginnt, ist in vielen Fällen das Vorschaltgerät der Übeltäter. Alles in allem keine optimalen Rahmenbedingungen für eine ergiebige und vor allem ergonomische Bürobeleuchtung.

Zum Glück ist die LED-Revolution auch an Rasterleuchten nicht vorbeigegangen. So sind für die klassischen Beleuchtungslösungen mittlerweile LED Röhren in zahlreichen Größen, Helligkeiten und Lichtfarben am Markt aufgetaucht.

Je nachdem, mit welcher Art von Vorschaltgerät und Schaltung eine Rasterleuchte bisher betrieben wurde, können LED Röhren einfach unter Zuhilfenahme von Blindstartern in die alte Deckenleuchte eingesetzt werden. Manche Schaltungen und Vorschaltgeräte erfordern jedoch eine Neuverdrahtung bzw. Überbrückung des bisherigen Vorschaltgerätes.

Bei Rasterleuchten, die von vornherein auf den Betrieb mit LED Röhren ausgelegt sind, werden keine Starter oder Vorschaltgeräte im klassischen Sinne mehr benötigt.

 

Auch elegant: LED Panel als Alternative zu Rasterleuchten

Wer sich für Rasterleuchten im klassischen Design entscheidet, ist dank zeitgemäßer LED-Technik also weiterhin bestens für die Zukunft gerüstet. Doch es gibt auch Alternativen. Schließlich kann nicht jeder etwas mit dem bewährten, klassischen Design eines Aluminiumgitters anfangen. Für alle Freunde futuristischer Produktgestaltung gibt es zum Beispiel Rasterleuchten mit Acrylschirmen. Bei diesen sorgen dann nicht mehr Querlamellen für die ergonomische Lichtverteilung im Raum, sondern prismatische Diffusoren oder ähnliche Lampenabdeckungen. Hinsichtlich der Leuchtmittel funktionieren solche Leuchten genau so wie normale Rasterleuchten. Sofern die technischen Voraussetzungen gegeben sind, können Sie einfach passende LED Röhren in Lichtfarben und Helligkeitsstufen nach Wahl nutzen. Der besondere Vorteil hieran seit jeher: Gefällt die Lichtfarbe nach einer Weile nicht mehr oder erweist sich das gewählte Licht als nicht hell genug, einfach das Leuchtmittel austauschen und weiter geht’s!

Wenn sie sich sicher sind, was für eine Lichtfarbe und Helligkeit sie brauchen, könnte alternativ ein LED Panel die richtige Lösung für Sie sein. Diese Deckenleuchten sind extrem flach (oft unter 1 cm!) und werden meistens so ähnlich wie Einlege-Rasterleuchten montiert. Ein so flaches Design ist unter anderem deshalb möglich, weil bei LED Panels die winzigen LED-Module fest verbaut sind. Die Folge sind ein extrem gleichmäßiges Licht und präzise Ausleuchtung für Ihr Büro. Und dies zehntausende Stunden lang!

Mehr Informationen über Rasterleuchten: